News

15-02-2018

FÜR SEINE ERSTEN 70 JAHRE MACHT SICH PRESOTTO EINEN AMBITIONIERTEN ENTWICKLUNGSPLAN MIT EINEM NEUEN AKTIONÄR ZUM GESCHENK

Die Investmentgesellschaft Ibla Capital hat heute die Übernahme der Mehrheit an der Presotto Industrie Mobili S.p.A., eine historische Marke der italienischen Einrichtungsbranche, die in diesem Jahr ihr 70jähriges Bestandsjubiläum feiert, zum Abschluss gebracht.
Cavalier Luciano Biscontin, der Anfang der 60er Jahre als einfacher Lehrling bei Presotto begann, nachfolgend zum Eigentümer der Firma wurde und diese in ein weltweit geschätztes und anerkanntes Unternehmen und zum heutigen italienischen Marktführer umwandelte, wird eine Minderheitsbeteiligung am Kapital behalten und die Rolle des Ehrenpräsidenten übernehmen.
Der Eintritt der Ibla Capital bringt die erforderlichen finanziellen Ressourcen für den ambitionierten Entwicklungsplan von Presotto mit sich, der eine Verstärkung der Marke, die Ausweitung des Vertriebs vor allem im Ausland sowie fortlaufende Investitionen in die Produktinnovation, die wahre Stärke der Gesellschaft, vorsieht. Parallel dazu hat Ibla Capital eine betriebliche Umstrukturierung der Gesellschaft eingeleitet, um deren Leistungsfähigkeit zu erhöhen.
Cav.Luciano Biscontin zeigte sich sehr zufrieden und erklärte: „Der Kunde befindet sich im Zentrum unseres Interesses und unsere Tätigkeit ist darauf ausgerichtet, individuell gestaltbare Produkte und erfolgreiche Lösungen anzubieten. Von Anfang an haben unsere Kunden eine hohe Wertschätzung für die Qualität unserer Produkte bewiesen. Durch die Unterstützung der Ibla Capital, die sich als wichtiger Partner für Botschafter-Unternehmen des „Made in Italy" erwiesen hat, findet bei Presotto eine Erneuerung statt, um einer glänzenden Zukunft mit großartigen Gelegenheiten und internationalen Herausforderungen entgegenzugehen. Darüber hinaus möchten wir durch einen ambitionierten Entwicklungsplan das Augenmerk des Publikums und der Mitarbeiter noch stärker auf den Wert unserer Marke lenken."
„Durch den Erwerb von Presotto – erläuterte dann der Geschäftsführer von Ibla Capital Alessandro Lo Savio – betreten wir den Markt des Designs „Made in Italy" durch den Haupteingang. Wir haben uns nachdrücklich um die Marke Presotto bemüht, da sie weltweit ein italienisches Produkt von allerhöchster Qualität und einzigartigem und innovativem Design darstellt. Für die kommenden Jahre setzen wir uns das Ziel, die Position von Presotto in Italien zu verstärken und das Unternehmen als internationalen Marktführer zu bestätigen. Wir tragen uns dazu mit der Absicht, Presotto in den Mittelpunkt eines exklusiven Einrichtungspools zu stellen, den wir durch den Erwerb weiterer Branchenunternehmen aufbauen werden."